Sport-Express

In der Liga-Zeitung berichten Trainer ber Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige1Nchste »

+++FK Krasnodar prsentiert sich bereits in Meisterform+++Traumstart: Ungeschlagen nach 6 Spieltagen+++

ZAT 3, McLover fr FK Krasnodar am 07.06.2019, 12:04

Ginge es nach den Sdrussen vom FK Krasnodar knnte die aktuelle Premjer-Liga nun abgebrochen werden: Man steht nach 6 Spieltagen ungeschlagen an der Tabellenspitze. 3 Siege gab es an diesem ZAT zu bejubeln: ein 3:4 beim FK Rostow, ein 1:0 Heimsieg bei einem Geheimfavoriten auf den Meistertitel, Zenit St.Petersburg,sowie ein erneuter 2:4 Auswrtssieg beim FK Chimki. Pnktlich vor der kleinen Pause in Russland und dem darauffolgenden Start der CL-Qualifikation sowie dem russichen Pokal strmen die Mannen von McLover demnach auf den Platz den sie am Ende der Saison innehalten wollen, den Platz an der Sonne. "Wir fhlen uns gut, die Stimmung in der Mannschaft ist toll, wir wissen was wir knnen und ich denke man sieht auf dem Platz dass wir Spass haben. Wir knnen mit dem Druck gut umgehen und wandeln diesen in Freude am Spiel um", resmierte Olivier Thill unmittelbar nach dem 2.ZAT, 4facher Torschtze an diesem ZAT.

Fr den Trainer McLover gibt es selbstverstndlich noch Sachen zu verbesseren: "Hinten gleicht das mitunter einem munteren Hhnerhaufen, das Umschalten von Angriff auf Abwehr klappt berhaupt nicht. Wir mssen dies nun in der kleinen Pause in den Griff bekommen denn die Gegner danach heissen Kazan und Spartak." In der Tat kann man McLover verstehen, fr einen neutralen Zuschauer sind viele Tore etwas schnes aber fr den Trainer einer Mannschaft die nach 2 ZATs bereits 2x ein 3:2 sowie ein 4:3 und ein 4:4 aufzuweisen hat, sollten die Herzpillen immer griffbereit liegen. Aber auch die Kopfschmerztabletten denn die erneut wenig berlegten Worte von Andi von Hideta liesen die Rate der Migrnen in Krasnodar um 200 % in die Hhe schnellen. "Fr Andi von Hideta ist die Saison bereits ein Erfolg wenn wir 2.werden, auch wenn sie die Saison auf Platz 8 beenden wrden. Die letzte Saison sollte fr ihn eigentlich ein Warnsignal sein dass man nicht gut abschneiden kann wenn man immer nur auf die Anderen schaut. Die Strke einer Mannschaft, in dem Fall der unseren, anzuerkennen ist ein Zeichen von Strke aber das hat man beim Armeeklub nicht. Ich werde mich in dieser Saison zu dem Quatsch nicht mehr ussern", so McLover.

Wie gesagt ging es an diesem ZAT erneut hoch her, man konnte 9 Tore erzielen, kassierte deren aber auch 5. Einzig den Heimsieg gegen Zenit fuhr man sicher ins Ziel, die beiden Auswrtsspiele bei Rostow sowie Chimki waren eine pure Achterbahn. Nun geht es ins Trainingslager nach Mnchen, wo sich McLover auch ein Spiel von 1860 Mnchen anschauen wird. Der Deal mit Jans, Utkiin und Ignatjev wurde von den Lwen akzeptiert und der Luxemburger will sich, wenn man schon da ist, auch von den Arbeitsbedingungen in Mnchen berzeugen um in nherer Zukunft eine engere Zusammenarbeit anzustreben.

461 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Krasses Spiel gegen Krasnodar

ZAT 2, Andi von Hideta fr ZSKA Moskau am 05.06.2019, 12:14

Mit einem Unentschieden zu Hause gegen Krasnodar ist man schon mit dem ersten Heimspielmakel in die Saison gestartet. Auch hier hat sich dennoch wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, wer der Herr im Hause des ZSKA ist. Die Moskauer haben den selbst ernannten Meisterschaftsanwrter praktisch an die Wand gespielt und doch reichte es nur zur Punkteteilung. Betrachtet man die wahnwitzigen Entscheidungen des Schiedsrichters und seines Teams, muss man jedoch froh sein, dass er nicht noch so lange hat spielen lassen, bis er den Gsten den dritten fragwrdigen Elfmeter htte pfeifen knnen. Aber was kmmerts uns? Moskau bleibt weiter auf Kurs und der Startrainer Andi von Hideta lsst sich von sowas nicht abschrecken. Die Dinge mssen schonungslos angesprochen werden, auch wenn man sich unbeliebt macht. Aber es muss aufhren, dass hier immer wieder einige von den Offiziellen hofiert und bemuddelt werden. Aber manch einen muss man eben bei Laune halten, damit er in der Spur bleibt. Doch widmen wir uns anderen Dingen, nmlich den weiteren Spielen der Saison. Ach ja, wir kommen ja auch noch nach Krasnodar. Sinnhafterweise wird sich die Mannschaft des Gegners da warm anziehen mssen, denn es rappelt in der Kiste.

191 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

+++7 Punkte aus 3 Spielen: Die Offensive luft auf Hochtouren+++VAR-Wahnsinn, Sperren und Torfestival gegen ZSKA+++

ZAT 2, McLover fr FK Krasnodar am 30.05.2019, 10:50

Der FK Krasnodar holt 7 Punkte am 1.Russland-ZAT und hat damit bereits einen Punkt mehr auf dem Konto als letzte Saison nach 2 ZATs. Auch das Torkonto sieht weitaus freundlicher aus als noch in 2019-1 (4 Tore nach 6 Spielen), die Offensivabteilung ist bereits warmgelaufen, 8 Tore gab es zu bejubeln. Alle 3 Spiele waren allerdings hart umkmpft und jeweils wahnsinnig knapp. Aber das wird diese Saison in der Premjer-Liga zur Tagesordnung gehren. Klare Siege wie zum Beispill vom Meister Rubin Kazan (5:0 gegen ZSKA Moskau) am 3.Spieltag werden zur Seltenheit zhlen. Es war aufjedenfall wieder einiges geboten an diesem 1.ZAT. Spartak Moskau hat wie letzte Saison zum Anfang sofort wieder den Zaubertrank des Miraculix ausgepackt und grsst von der Spitze, dank des Torverhltnis gegenber...FK Krasnodar.

Los ging die Saison fr Krasnodar gegen Amkar Perm die nach ihrem 7.Platz von letzter Saison natrlich jetzt auf Wiedergutmachung aus sind. Sie erwiesen sich dann auch als zher Gegner aber dank eines Tores von Dennis Cheryshev in der 34.Minute konnten die Mannen von McLover den ganzen Einsatz in Krasnodar behalten. Das Highlight gab es aber am 2.Spieltag in der WEB-Arena in Moskau bei ZSKA. Seit dem Meisterschaftskampf aus der Saison 2018-3 und einem 4:5 Sieg von Krasnodar in Moskau sind diese Spiele von einer besonderen Brisanz vor allem vonseiten von der Truppe von Andi von Hideta aus. Leider nahm auch der Schiedrichter Rudi Angelov eine sehr unglckliche Rolle in diesem Spiel ein, er heizte die Stimmung durch fragwrdige Entscheidung frhzeitig auf, mal verteilte er Karten wie im Wahn fr normale Fouls, Blutgrtschen bersah er einfach. Zudem konsultierte er den Videoschiedrichter (ja, diese schicke Einrichtung gibt es ab dieser Saison auch in der Premjer-Liga) nach Aktionen wo es gar nicht ntig war um ihn bei anderen fragwrdigen Szenen einfach links liegen zu lassen. Im Endeffekt stehen 14 gelbe Karten (davon 3 fr Einwechselspieler beim Warmlaufen) und 3 rote Karten (Viktor Vasin auf ZSKA Seite (56.) sowie Uros Spajic (31.) und Sergey Petrov (90.) auf Krasnodarer Seite).

Zudem wurde nach Ende des 1.ZATs eine 3-Spiele Sperre gegen McLover verhngt weil er nach dem Schlusspfiff den Torwart von ZSKA, Igor Akinfeev, schubste und ein Handgemenge verursachte. Der Coach wird am 2.ZAT von seinem Co-Trainer Mirko Musaev vertreten und hat Innenraumverbot. Fussballerisch ist aber FK Krasnodar der "moralische Sieger" denn man lag 2:0 und 4:2 zurck ehe man immer wieder toll ins Spiel zurckkmpfte. Mann des Tages war ohne Frage Olivier Thill mit 3 Toren.

Herzinfarkt-Gefahr gab es dann auch beim 2.von 3 Moskauer Vereine, dem Aufsteiger Lokomotive Moskau.Hier lief zunchst alles nach Plan, Ari brachte FKK mit 1:0 in Front (7.) doch vor der Pause schlichen sich Unkonzentriertheiten bei den Mannen von McLover ein und die Hauptstdter drehten die Partie noch vor dem Einnehmen des warmen Teegetrnks. In diesem war beim FK Krasnodar aber definitiv mehr Booster enthalten denn sofort nach Wiederanpfiff ging es nur noch in eine Richtung, in die des Strafraums von Lokomotive. Ausgleich in der 66.Minute von Sully und das 3:2 in der 80.Minute durch Marko Marin. Somit stehen also die bereits erwhnten 7 Punkte auf dem Konto, dies vor einem weiteren schweren ZAT an dem 2 Auswrtsspiele gegen FK Rostow und FK Chimki und ein Heimspiel gegen Zenit St.Petersburg anstehen.

"Man kann mit diesem 1.ZAT nur zufrieden sein, es war wichtig die Saison mit einem Sieg zu starten, ein Gefhl was wir letztes Saison nicht kannten. Ich entschuldige mich fr meinen Ausraster gegenber Igor Akinfeev, ich habe die Nerven verloren," so McLovers ganz kurzgebunden nach dem 1.ZAT.

+++Transfergerchte+++:

Laut Informationen von Moskovskaya Jurnal 24.ru stehen direkt 3 Krasnodarer Spieler vor einer Leihe zum TSV 1860 Mnchen in die 2.deutsche Liga. Es handelt sich hierbei um Laurent Jans (26/RV/LUX), Daniil Utkin (19/ZM/RUS) und Ivan Ignatjev (20/Mittelstrmer/RUS), 3 Spieler die beim FKK nicht wie erhofft zum Einsatz kommen, vor allem bei Laurent Jans ist der Funke seit seinem Wechsel vom FC Metz Anfang der Saison 2019-1 nie wirklich bergesprungen.

Hintergrund dieser Leihe ist dass der Zweitligist TSV 1860 Mnchen sich letzte Saison durch den Pokalsieg sensationell fr Europa qualifizierte, nun aber nicht ber die finanziellen Mittel verfgt um sich adequat zu verstrken, so muss man sich seinen Europapokal-Kader wohl oder bel "zusammenleihen". Zudem zwickt zurzeit auch in der Liga der Schuh. Von Seiten von Krasnodar besttigte man dann auch diese Quelle, laut McLover plant man aber weiter mit diesen 3 Spielern: "Bei Laurent, Daniil und Ivan luft es nicht so wie erhofft aber sie spielen in unseren Plnen weiter eine grosse Rolle."

Der TSV 1860 Mnchen wird demnach fr keinen dieser Spieler eine Kaufoption erhalten, die 3 Spieler sollen nach Ablauf der Saison 2019-2 nach Krasnodar zurckkehren. Der FK Krasnodar verlangt zusammen eine Leihgebhr von 1,5 Millionen Euro. Der Transfermarkt in Deutschland schliesst am Sonntag, dem 2.Juni um 20h30. Es wird aber erst Anfang nchster Woche mit einer Stellungsnahme und einer Entscheidung seitens der "Lwen" gerechnet ob man das Angebot von 1 1/2 Millionen annimmt. Eine Win-Win Situation wre es aufjedenfall fr beide Vereine.

864 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Start der neuen Saison

ZAT 1, Andi von Hideta fr ZSKA Moskau am 29.05.2019, 12:42

Die neue Saison startet. Die Mannschaft von Startrainer Andi von Hideta hat es in der vergangenen Saison gerade noch so in die Europa League Qualifikation geschafft. Das war eine verheerende Saison, die da gelaufen ist. Die Fans sind enttuscht vom Abschneiden der Mannschaft, die vor der Saison noch als Favorit gehandelt wurde. Doch das Prsidium setzt weiterhin auf die Erfahrung und das Knnen von Startrainer Andi von Hideta. Er soll auch weiterhin die Geschicke der Mannschaft leiten und den Erfolg zurck in die Hauptstadt bringen. Auch wenn der Meistertitel in weiter Ferne liegt. Den hat ja schon wieder einmal der FK Krasnodar fr sich beansprucht. Groe Tne spuckt man da. Die Saison wird zeigen, ob die Mannschaft wieder so gebauchpinselt wird wie in den vorangegangenen Spielzeiten. In Moskau bei den Armeesportlern ist man jedenfalls bereit. Startrainer Andi von Hideta hofft auf eine gute Saison. Ausschlaggebend wird sein, ob die Mannschaft wieder zur stabilen Heimstrke zurckfindet.

155 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

+++Mission Meistertitel startet am Fusse des "Pico del Teide"+++International: Wiedergutmachung erwnscht+++

ZAT 1, McLover fr FK Krasnodar am 20.05.2019, 19:44

Maria (24) und Tatyana (25) aus Adygeysk ziehen sich stolz ihr FK Krasnodar-Trikot ber, Maria ist Fan von Dennis Cheryshev, Tatyana von Kapitn Aleksandr Martynovich. Durch die Krasnaja uliza, die Krasnodarer Einkaufsstrasse, schlendern die beiden zur Krasnodar-Arena...Yuri (55) lsst den Hammer auf seiner Schicht im Schmelzbetrieb in Syviansk-na-Kubani heute etwas frher fallen um rechtzeitig die Marschrutka (Kleinbus) zu erwischen. Es ist der letzte Spieltag der Saison 2019-1 und der FK Krasnodar steht vllig unverhofft vor der Titelverteidigung in der Premjer-Liga. Alle 3 haben gemeinsam dass der FK Krasnodar ihr Leben bedeutet, dass sie ihre Alltagssorgen vergessen, dass sie arbeiten gehen um sich ein Jahresabo, bei einem der erfolgreichsten russichen Klub der letzten Saisons, leisten zu knnen. Es gibt nichts schneres fr sie wenn die Sonne ber der Krasnodar-Arena untergeht und die "Ultras" im Chor in der Arena die "Futbolnyj klub Krasnodar" Hymne anstimmen. Der FK Krasnodar wird die Meisterschaft in buchstblich letzter Sekunden entrissen, es fliessen Trnen. Nicht so eine Woche spter...Victor Claesson starrt auf den Ball, nimmt tief Luft, Anlauf und haut den Ball unhaltbar fr Kazans Torhter in die Maschen. Minuten spter reisst Kapitn Aleksandr Martinovic die Trophe gen Himmel, der FK Krasnodar ist Pokalsieger!!!

Teneriffa - "Never change a winning plan", genau wie in den Saisons vorher bereitet sich der FK Krasnodar wieder auf der kanarischen Insel auf die kommenden schweren Aufgaben bevor. Eine nderung gibt es dieses Mal: das halbe Trainingslager findet im "Parque National do Teide" statt, in bis zu 3000m Hhe schnaufen sich die Spieler auf dem Vulkan alles aus der Lunge was sie haben. Konditionell will die Mannschaft von McLover diese Saison auf ein ganz neues Niveau kommen, achja und Meister werden will man sowieso. Was letztes Jahr eher ein Wunsch war, ist jetzt die Hauptzielsetzung fr die Saison 2019-2, neben der Titelverteidigung im Kubok Rossii. Der FK Krasnodar baut dabei auf nahezu den gleichen Kader wie letzte Saison, Neuzugnge waren ohnehin nur schwer zu finanzieren, hat die UEFA doch noch immer ein Auge auf die Sdrussen wegen dem Financial-Fairplay. McLover hat den aktuellen Kader in seiner ersten Saison zu einer Einheit zusammengeschweisst. Von einem schmerzhaften Umbruch war nach der "Post-Fuchur" ra die Rede, es wurde ein angenehmer trotz einiger Anlaufschwierigkeiten.

Fr McLover, verspottet in Polen nach dem Abstieg mit Jagiellonia Bialystok, war die Vizemeisterschaft und der Pokalsieg auch eine Art Genugtuung gegenber seinen Kritiker die ihm ankreideten die 2 Titelgewinne in Bialystok seien nur "Glck" gewesen. Nun soll in dieser Saison also der (erneute) Angriff auf die Spitze erfolgen, wre eine verpasste Meisterschaft 2019-2 also gleichbedeutend mit einer Enttuschung?

"Wir wollen Meister werden aber das hngt auch von vielen Faktoren ab, auf die wir keinen Einfluss haben. Wenn wir am Ende 3.werden kann es unter bestimmen Umstnden auch eine gute Saison gewesen sein, wir tanzen schliesslich erneut auf 3 Hochzeiten. Am Ende der Saison wird wie immer alles analysiert werden," so McLover. In der Champions League muss man in dieser Saison bereits in der 1.Qualifikationsrunde der CL ran, mehr Spiele gleich ein grsserer Verschleiss doch das will Mittelfeldregisseur Olivier Thill nicht gelten lassen: "Wir mssen den Anspruch haben in Russland und in Europa ganz oben mitzuspielen, national war uns nur Kazan ebenbrtig, international aber haben wir es leider verkackt."

Der Luxemburger spricht den Fehlstart in der Gruppenphase der Champions League an, 3 Spiele 3 Niederlagen und schon war der Zug Richtung Achtelfinal abgefahren. Mit 3 Siegen in den letzten 3 Spielen schaffte man immerhin noch den Sprung in die 1/16 Finals der Europa League, wo leider im Elfmeterschiessen gegen Levski Sofia Entstation war. International will sich der FKK in dieser Saison zurckkaufen und vielleicht ist es das was McLover meinte: international berzeugen, zum Notfall zulasten der Liga? Konkurrenz hat man national schon mal genug, McLover zhlt sowohl Titelverteidiger Rubin Kazan als auch Spartak und ZSKA Moskau zu den Mitfavoriten auf die Meisterschaft. "Redlion hat bereits in seiner ersten Saison gezeigt zu was er fhig ist, ich erwarte nicht dass er die Meisterschaft als Ziel ausgibt aber Spartak wird zu 95% wieder bis zum Ende oben mitspielen, Andi von Hideta und ZSKA wollen sich nach einer total verkorksten Saison 2019-1 ebenfalls wieder zurckkmpfen. Letzte Saison wollten sie mit einer grossen Wut im Bauch den Titelgewinn erzwingen, ich denke dieses Mal werden sie das Ganze taktisch etwas cleverer angehen. Zenit St.Petersburg hat fr mich zudem Aussenseiterchancen auf den Titel," so McLover ehe er selber Minuten spter mit heraushngender Zunge den Teide "raufsprintet"....

Syviansk-na-Kubani - Yuri kommt von der Arbeit nach Hause, schaut aus dem Fenster. Sein Blick gleitet in die Ferne, gen Krasnodar. In die Krasnodar-Arena, das Flutlicht geht an, es ertnt die "Futbolnyj klub Krasnodar" Hymne...

P.S. Einige andere luxemburgische Trainer sind bereits mit ihren jeweiligen Vereinen bei torrausch im Einsat. YsTl, seit dieser Saison bei Betis Sevilla engagiert, legte in der Primera Division einen richtig guten Start, mit 12 Punkten aus 6 Spielen, hin. Noch besser machten es der Wikinger1988 und seine "Lyonner", 3 Spiele 3 Siege in der Ligue 1, zudem das Weiterkommen in der Coupe de la Ligue. Note 10/10 von uns. Weniger gut ging es fr den Hueweler und den amtierenden Pokalsieger 1860 Mnchen los, nur ein Sieg steht nach 3 Partien zu Buche aber noch ist gengend Zeit um das Ruder noch rumzureissen. El Sansi und Lyn Olso starten am nchsten Dienstag in der norwegischen Liga. Wir wnschen allen "Luxis" viel Glck in der Saison 2019-2.

923 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige1Nchste »