Premjer-Liga

Willkommen in Russland! Schau in die Anmeldung ob in Russland noch ein Verein auf seinen Trainer wartet! Ja? Dann werde Trainer in der spannensten Liga von Torrausch.

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natrlich gibt es nicht nur Torrausch.net Russland, sondern noch weitere 20 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

Auf die Pltze...

Dimitry Utschkov fr Russland am 07.05.2020, 15:30

fertig, los! Da sind wir schon wieder. Die Infrastruktur steht bereit, und eine neue Spielzeit in den noch frischen Startlchern. Ein bisschen hat sich dann auch getan in der Pause, denn speziell bei ZSKA Moskau ist in der Zwischenzeit einiges passiert. Wie bereits am Saisonende angekndigt, hat Erfolgscoach Andi von Hideta den Traditionsverein verlassen, um sein Glck von nun an in England beim FC Fulham zu versuchen. Aber nun die gute Nachricht: Die Lcke beim Armeeclub konnte schnell wieder geschlossen werden, indem mit GerryG ein neues Gesicht nach Russland gewechselt ist. Der Neuzugang blickt auf eine lange und eindrucksvolle Karriere bei Real Sociedad in Spanien zurck, auch wenn es im Baskenland fr einen nationalen Titel nicht ganz gereicht hat. In jedem Fall heien wir den Neuankmmling in der hrtesten Liga der Welt herzlich willkommen.

Bevor Dimitry Utschkov eine seiner gewohnt bellaunigen Saisonprognosen in den Raum werfen wird, hier noch einige organisatorische Aspekte. Die Premjer-Liga wird am 27. Mai beginnen und am 19. August enden, wobei im Hochsommer zwei kleinere Ligapausen anstehen. Der fabelhafte Pokalwettbewerb, dessen Regelwerk zur Erinnerung nochmals weiter unten hinterlegt ist, startet wie gewohnt am 3. ZAT, natrlich knnen die Eiligen aber bereits jetzt zur Zugabgabe schreiten. Im Europapokal werden in der Knigsklasse die Farben Russlands von Amkar Perm (Hauptrunde) und Vizemeister ZSKA Moskau (2. Qualifikationsrunde) vertreten. Daneben hat sich FK Krasnodar als Sieger der Europa League einen zustzlichen Platz in der Champions League erspielt. Im zweiten europischen Wettbewerb tummeln sich Dynamo Barnaul, Spartak Moskau(Play-Off-Runde)Zenit Sankt Petersburg &Ural Jekaterinburg(Qualifikation), die allesamt versuchen werden, sich auf die Spuren von McLover zu begeben. Aufsteiger ist in dieser Spielzeit Dynamo Moskau, die nach einigen Jahren in der Abyss in die hchste Spielklasse in Russland zurckkehren.

Bevor wir gleich an Herrn Utschkov abgeben, wnscht das Management der Ligaleitung an dieser Stelle allen russischen Mitstreitern allzeit ein glckliches Hndchen. Doch nun bernimmt hier der ehemalige stellvertretende Filialleiter der TrinkGut-Filiale Warschau-Ost das Zepter.

Doppelkorn - Der Moskovskaja-Fussball-Stammtisch:

Schnes Mist. Sein tatschlich geschlossen alles Kneipen in Warschau und sogar bei Danuta und Anastasia nix brennen Licht. Das nennen der Onkel handfestes Krise. Jedenfalls man nur knnen hoffen, dass wichtige Verpflegungs- und Vergngungsindustrie demnchst wieder ffnen Pforten, damit Stimmung von Bevlkerung steigen. Sein auch ungerecht, dass nicht mglich sein besuchen Etablissements, wenn schon sein immunisiert. Und Onkel Dimitry sich sein ganz sicher, dass Virus in formschnes russisches Krper ruck-zuck kaputt mit Alkoholvergiftung. Aber darum sich feines Damen und Herren in Wissenschaft natrlich nix kmmern. Sein alles eine Trauerspiel.

Kommen wir nun zu glnzendes Kristallkugel von Onkel, der schon jetzt verraten, wie wird gehen aus Spielzeit und wer stemmen in russisches Luft schweres Meistertrophe. Wer mchte behalten Spannung, besser gehen vor Tr mit bergewichtige Kter und nicht lesen weiter. Sein bekanntlich wenige Sachen so schwer zu verkraften wie Wahrheit, behauptet immer Wladimir Wladimirowitsch.

10. Dynamo Moskau: Nach viele Jahre in Untergrund nun endlich wieder zurck in Eliteklasse die alte Club von Kevin Kuranyi. Aber Feierstimmung werden kippen bald und kehren ein stattdessen graues Tristesse und groes Frustration, so dass nach die 36 Spieltage lsen Rckfahrschein und wieder einsteigen in Fahrstuhl nach Zweitklassigkeit. Dies aber nicht passieren, ohne dass vorher noch haben vermasselt Meisterschaft so manches Team mit hhere Ambitionen. Danke fr nichts.

9. Lokomotive Moskau: Natrlich zurecht genieen viel Sympathien bei Ligaleitung Eisenbahner unter sportliches Leitung von JDplayer89. Der Onkel nicht immer sicher, ob dort haben verstanden Prinzip von Torrausch oder ob gesetztes Spielzge einfach so innovativ und genial, dass kommen mindestens zehn Jahre zu frh. Wie das oft sein mit die Avantgarde, werden von Allgemeinheit nix verstanden. Daher zur Abwechslung von ewiges achtes Rang, dieses Spielzeit nur Platz 9.

8. Rubin Kasan: Sein wirklich bisschen schade, dass neben Dynamo Moskau auch ruhmreiches Vertreter aus Tatarstan starten mit groes Leere auf Trainerstuhl. Dabei Rubin zhlen in die letzte Jahre zu erfolgreichste Mannschaften und vor allem in Pokal immer zu heie Titelanwrter. Dieses Spielzeit sich stabilisieren Abwrtstrend in Liga, so dass sich frhzeitig sichern Klassenerhalt. Und vielleicht in diese Saison achtes Rang am Ende sogar ausreichen fr Ticket nach Europapokal.

7. FK Krasnodar: Aktuelles Sieger in Europa League in Liga sich lassen auf Auswrtsreisen feiern und fttern mit Trauben und Entenkeulen. Fr McLover in lstiges Tagesgeschft geben richtig viel Gegenwind, denn berall schon gedruckt palettenweise T-Shirts mit Europapokalsiegerbesieger. Doch das fr Titelhamster aus Sdrussland egal, schlielich warten die Elfmeterschieen in Finale von Champions League. Hoffentlich dort mehr Glck als in Endspiel von fabelhaftes Kubok Rossii.

6. Zenit Sankt Petersburg: Irgendwie Team aus Leningrad und Coach Viktor haben gespielt doch blutleeres letztes Saison, die nur Dank freundliche Untersttzung aus Krasnodar enden in Europa. Vermittelt komisches Eindruck Zenit und Spartak, die getreten ganzes Spielzeit auf Stelle. Auch in dieses Saison nix groe Wurf, dafr man mssen vielleicht bemhen Pressearbeit. Trotzdem Team landen souvern in internationales Geschft, vielleicht man in Sankt Petersburg damit ja zufrieden.

5. ZKSA Moskau: Ein neues Mann nun also auf der Kommandobrcke bei ZSKA, somit ein neues knftiges General bei Armeeclub? Was man aber sollen halten von GerryG? How much there is to see, just open your eyes and listen to me. Straight ahead, a green light turns to red. Oh, why cant you see, oho GerryG. Na ja, mit rotes Farbe man sein bei ZSKA an richtiges Adresse. Nach einige Anpassungsschwierigkeiten bringen Verein in Ziel auf fnftes Platz. Sagen jedenfalls die Hooters.

4. Amkar Perm: Sogar geschrieben hat er in die letzte Saison, die Altmeister Netsrac aus Perm. Nach gefhltes Ewigkeit bringen fnftes Meistertitel nach Hause und sich drfen nennen russische Rekordmeister (zumindest was betreffen die Trainer). Es sein klar, dass nach diese groe Triumph sich bisschen einschleichen Abnutzungseffekte, die dazu fhren, dass man nicht knnen eingreifen in Meisterschaftskampf. Aber wer sich werden beschweren in Perm nach Rang 4 und Pokalsieg?

3. Spartak Moskau: Parallel zu Zenit sein gezogen Umlaufbahn weit entfernt von hellere Gestirne in vergangenes Saison redlion. In Premjer-Liga immer drei Takte hinter Musik, dafr in Pokal mit souverne Leistungen und fantastisches Performance. In dieses Jahr neidisches Konkurrenz dafr sorgen, dass nix Wiederholung von Pokalsieg, dafr aber laufen besser Butter-und-Brot-Geschft. Spartak lange bleiben heies Anwrter fr Meisterschaft und belegen auf Ziellinie drittes Platz.

2. Ural Jekaterinburg: In Jekaterinburg sich tun bisschen damit schwer, dass existieren 36 Spiele in russisches Ligabetrieb. Immerhin Coach Iceman_1990 zuletzt umgestellt Taktik und Benzin erst nach 30 Partien gegangen aus (in die Vorsaison Tank schon gewesen nach 25 Begegnungen leer). Wenn Trainer nun also noch mehr agieren wie schwbisches Hausfrau, dann knnte gelingen die Megaerfolg in Liga. Werden aber am Ende noch nichts, denn es geben schlielich noch

1. Dynamo Barnaul: Geben nur wenig bungsleiter mit kryptischeres Namen als sf5078, was sich nicht einmal drfte merken knnen eigene Mutter. Kann man erkennen, dass gewesen in Vorleben Angestellter bei lndliches Sparkasse in Baden-Wrttemberg, denn niemand sein aus tiefste Seele so geizig bei Verbrauch von TK. Whrend auf Euro-Konto Guthaben unsexy wegen Negativzinsen, sich bei Torrausch zahlen aus. Meisterschaft wandern erstmals nach Altai. Wer htte das gedacht?

Der fabelhafte Kubok Rossii (Modus & Regeln):

Gespielt wird eine Vorrunde mit zwei Fnfergruppen, von denen jeweils zwei Mannschaften am Ende der Gruppenphase das Halbfinale erreichen. Gestartet wird mit einem Start-TK von 16, das die bungsleiter noch durch akkurate Zeitungsartikel in gewohnter Manier aufstocken knnen. Die Gruppenvorrunde erstreckt sich ber 5 ZAT, wobei insgesamt 8 Spiele absolviert werden. Dabei hat natrlich logischerweise in einer Fnfergruppe jeder Club an jeweils zwei Spieltagen spielfrei. Es gilt durchgehend die Pokalregel, dass Heimtore 0,8 TK und Auswrtstreffer 1 TK kosten.

Fr Halbfinale und Finale werden die Teilnehmer mit neuen einem Start-TK von 6 ausgestattet. Aus der Vorrunde kann zudem ein maximales Rest-TK von 1 mitgenommen werden. Auerdem erhalten die beiden Gruppensieger ein Bonus-TK in Hhe von 0,5. Das Halbfinale wird in Form von Hin- und Rckspiel ausgetragen, wobei der Sieger von Gruppe 1 auf den Zweiten der Gruppe 2 trifft. Dementsprechend duelliert sich der Sieger der Gruppe 2 mit dem Gruppenzweiten aus 1, um die beiden Finalteilnehmer zu ermitteln. Das Endspiel findet auf neutralem Platz statt, wie gewohnt kostet dort ein Treffer ein TK von 1. Und dann sollte der neue Pokalsieger feststehen.